Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung Dienstposten / Arbeitsplatz einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (m/w/d) im Team 2JH3 „Hilfen zur Erziehung, Schutz von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen“ in der Fachgruppe JH in Hannover

Im Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein nach

Besoldungsgruppe A10 NBesG / Entgeltgruppe 9b, Fallgruppe 1 TV-L

bewerteter Dienstposten / Arbeitsplatz einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters neu zu besetzen. Dienstort ist Hannover.

Sie können sich bewerben, wenn Sie

  • aufgrund eines verwaltungswissenschaftlichen Studiengangs (z.B. „Öffentliche Verwaltung“) oder vergleichbaren Abschlusses die Befähigung für die Laufbahn der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung allgemeine Dienste besitzen, oder
  • die Verwaltungsprüfung II erfolgreich absolviert haben bzw. hiervon nach § 8 Abs. 1 Nr. 6 Vereinbarung-VerwLG befreit sind.

Ihre Aufgaben:

Mit dem Dienstposten / Arbeitsplatz ist im Wesentlichen die eigenverantwortliche Wahrnehmung folgender Fachaufgaben verbunden:

  • Geschäftsstelle des Arbeitskreises Träger von Auslandsprojekten in Jugendhilfeeinrichtungen,
  • Umsetzung des Nds. Rahmenvertrages nach § 78f SGB VIII,
  • Fachaufgaben im Kontext des Schutzauftrages gem. § 45 ff SGB VIII,
  • Datenbank Statistik nach § 47 Abs. 1 Nr. 1 SGB VIII,
  • Grundsatzsachbearbeitung für Barbeträge nach § 39 Abs. 2 SGB VIII sowie RdErl. des MS zur Festsetzung der monatlichen Barbeträge (Taschengeld) in der jeweils aktuellen Fassung,
  • Beratung gem. § 85 Abs. 2 Nr. 1,6,7 SGB VIII,
  • Haushaltsführung im Haushaltswirtschaftssystem HWS,
  • Vertretung der Geschäftsstelle der Schiedsstelle nach § 78g SGB VIII,
  • Fortbildungssachbearbeitung nach § 85 Abs. 1 Nr. 8 SGB VIII
  • Internetredaktion

Ihr Profil:

Für die erfolgreiche Wahrnehmung des Dienstpostens / Arbeitsplatzes bringen Sie möglichst folgende fachliche Kompetenzen mit:

  • Gründliche und umfassende Fachkenntnisse der Vorschriften des Sozialgesetzbuches, Achtes Buch (SGB VIII) – Kinder- und Jugendhilfe,
  • Gründliche Kenntnisse des Haushaltsrechts,
  • Erfahrungen in der Kooperation mit öffentlichen und/oder freien Trägern,
  • Vertiefte Kenntnisse der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO),
  • Vertiefte Kenntnisse in der Bearbeitung und Anwendung der Microsoft Office Anwendungen, insbesondere Excel, Word und Access sowie dem Haushaltswirtschaftssystem HWS

Fehlende Fachkompetenzen können im Rahmen der Einarbeitung erworben werden.

Darüber hinaus sind bei der Wahrnehmung des oben genannten Dienstpostens / Arbeitsplatzes folgende persönliche Kompetenzen von Vorteil:

  • ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Dialogfähigkeit und Beratungskompetenz,
  • Fähigkeit zur eigenständigen Einarbeitung in neue Handlungsfelder der Jugend- und Eingliederungshilfe und rechtliche Bestimmungen,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Gesprächs- und Verhandlungsführung, Moderation und Präsentation,
  • eine ausgeprägte Organisationsfähigkeit
  • Fähigkeit, seinen Dienstposten / Arbeitsplatz rationell zu gestalten

Wir bieten:

  • interessante und vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • selbständiges Arbeiten in einem leistungsstarken Team
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Work-Life-Balance durch flexible und mobile Arbeitszeitmodelle
  • Sozialleistungen wie z. B. vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
  • für Tarifbeschäftigte eine jährliche Jahressonderzahlung in Abhängigkeit der Eingruppierung und die im öffentlichen Dienst übliche Zusatzversorgung

Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet, jedoch wird die Bereitschaft zu ganztätigen Dienstreisen vorausgesetzt.

Der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten sieht sich das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Behinderungen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichem Gewicht entgegenstehen. Eine Schwerbehinderung / Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und entsprechend zu dokumentieren.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie die erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber können Sie von unserer Internetseite herunterladen unter:
https://soziales.niedersachsen.de/download/140183

Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen können nicht zurückgesandt werden. Reichen Sie daher Zeugnisse und weitere Anlagen nur in Kopie ein.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte – ggfs. mit einer Einverständniserklärung zur Einsicht in Ihre Personalakten - bis zum 25.10.2019 an:

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
Team 3Z1 – Organisation/Personal –
Domhof 1
31134 Hildesheim

Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen möglichst zusammengefasst in einem einzigen pdf-Dokument mit einer maximalen Größe von 4 MB an:

Bewerbungen@LS.Niedersachsen.de


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln