Niedersachsen klar Logo

Arbeitsplatz in der Sachbearbeitung (m/w/d) des Teams 2ÄD1 "Ärztlicher Dienst Hannover, Lüneburg"

Im Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie – Außenstelle Hannover- ist der o. g. nach



Entgeltgruppe 5 TV-L



bewertete Arbeitsplatz zum nächst möglichen Zeitpunkt für die Dauer der Abwesenheit der Arbeitsplatzinhaberin vorübergehend zu besetzen. Dienstort ist Hannover.



Ein spezielles Ausbildungserfordernis für den Bereich der allgemeinen Verwaltung besteht nicht. Erfahrungen, die durch eine berufliche Tätigkeit, z.B. im kaufmännischen Bereich, im Bereich Bürokommunikation oder als medizinische Fachangestellte/er gesammelt wurden, sind jedoch hilfreich.



Aufgabengebiet:

Der zu besetzende Arbeitsplatz beinhaltet im Wesentlichen die eigenverantwortliche Wahrnehmung folgender Fachaufgaben:

  • Vorprüfung der dem ärztlichen Dienst zugeleiteten Akten und Weiterleitung an die zuständigen Ärztinnen/ Ärzte
  • Prüfung und Abrechnung der ärztlichen Stellungnahmen und Gutachten
  • Überwachung von Aktenfristen
  • Führung von Abteilungsstatistik
  • Telefonische/-r Ansprechpartner/-in der SR-/LV-Teams sowie der Gutachter/-innen bei Rückfragen
  • Terminvergabe und Einbestellung zur internen Begutachtung nach Weisung
  • Ausstellung von Beförderungsscheinen bei internen und externen Begutachtungen
  • Sichtungsprüfung der Reisekostenabrechnungen der Antragsteller bei Untersuchungsgutachten
  • Verfassen von Gutachtenaufträgen in Papierform und digitaler Form nach Weisung an externe Gutachter/-innen
  • Führen der Abwesenheits- und Urlaubsliste
  • Überwachung der externen Schreibarbeiten und Prüfung der Rechnung
  • Telefonische/-r Ansprechpartner/-in für Antragsteller/-innen im Zusammenhang mit internen und externen Gutachten
  • Ansprechpartner für Fragen von Taxi-, Krankenwagen und Spezialtransporten (Tragestuhl, Rollstuhl o.ä.)
  • Büroorganisation und Materialbeschaffung



Anforderungen

Für die erfolgreiche Wahrnehmung des Arbeitsplatzes bringen Sie folgende fachliche Kompetenzen mit:

  • PC- Kenntnisse (Outlook, Word, Excel etc.)


Darüber hinaus sind bei der Wahrnehmung des oben genannten Arbeitsplatzes folgende persönliche Kompetenzen wünschenswert:

  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit,
  • die Fähigkeit, den Arbeitsplatz rationell zu organisieren
  • Kenntnisse über medizinische Fachbegriffe



Wir bieten

  • interessante und vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • selbständiges Arbeiten in einem leistungsstarken Team
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Work-Life-Balance durch flexible und mobile Arbeitszeitmodelle
  • Sozialleistungen wie z. B. vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
  • für Tarifbeschäftigte eine jährliche Jahressonderzahlung in Abhängigkeit der Eingruppierung und die im öffentlichen Dienst übliche Zusatzversorgung



Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet. Im Übrigen wird die Bereitschaft erwartet, sich ggf. auch in mehrtägigen Fortbildungsveranstaltungen fehlende Kenntnisse anzueignen bzw. vorhandene Kenntnisse zu erweitern.

Der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten sieht sich das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Behinderungen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichem Gewicht entgegenstehen. Eine Schwerbehinderung / Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und entsprechend zu dokumentieren.

Die Niedersächsische Landessozialverwaltung möchte das unterrepräsentierte Geschlecht im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes in diesem Bereich beruflich fördern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Es werden auch ausdrücklich Menschen mit dem Geschlechtseintrag „divers“ angesprochen sich zu bewerben.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie die erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber können Sie von unserer Internetseite herunterladen unter: https://soziales.niedersachsen.de/download/140183

Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen können nicht zurückgesandt werden. Reichen Sie daher Zeugnisse und weitere Anlagen nur in Kopie ein.

Sofern Sie gegenwärtig im öffentlichen Dienst tätig sind, wird um Angabe Ihrer Eingruppierung sowie um eine schriftliche Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte gebeten. Bitte geben Sie hierbei Adresse und Ansprechperson der personalaktenführenden Stelle an.


Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 24.07.2024 unter Angabe des Aktenzeichens 3Z1.23 - 03041/2ÄD1 an:

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
- Hauptstelle Hildesheim -
Team 3Z1 – Organisation/Personal –
Domhof 1, 31134 Hildesheim



Bewerbungen per E-Mail werden begrüßt. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen möglihst zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument mit einer maximalen Größe von 4MB an:

Bewerbungen@ls.niedersachsen.de


WIR sind das Soziale Niedersachsen

Sie möchten mehr über uns wissen?

Bewerbungsgespräch - 2 Frauen und 1 Mann an einem Tisch   Bildrechte: © Franz Pfluegl - Fotolia.com
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln