Niedersachen klar Logo

Leistungstypen in Niedersachsen

Die Träger der Eingliederungshilfe und die Leistungserbringer schließen Vereinbarungen nach §§ 123 ff SGB IX ab.

Als Vereinbarungsgrundlage dienen die Rahmen- und Regelleistungsvereinbarungen, welche die Gemeinsame Kommission beschlossen hat.
Die Gemeinsame Kommission ist paritätisch durch Träger der Eingliederungshilfe und Leistungserbringer besetzt (vgl. § 19 FFV LRV ).

Zur Erleichterung der Vergleichbarkeit der Leistungsangebote werden einrichtungsübergreifende Leistungstypen vereinbart, die sich in den Rahmen- und Regelleistungsvereinbarungen wiederfinden.

Anhand der Ziffer kann nachvollzogen werden, um welchen Leistungstyp es sich handelt.
Die Leistungstypen werden zunächst danach unterschieden, welche Behinderung überwiegend vorliegt.

Es gibt Leistungsangebote für wesentlich körperlich behinderte Menschen
(Leistungstyp 1).

Es gibt Leistungsangebote für wesentlich geistig behinderte Menschen
(Leistungstyp 2).

Es gibt Leistungsangebote für wesentlich seelisch behinderte Menschen
(Leistungstyp 3).

Danach wird eine Unterscheidung nach der Leistungsart "teilstationär (1.)" oder "stationär (2.)" vorgenommen. Diese Unterscheidung besteht derzeit fort, auch wenn die Begriffe "teilstationär" und "stationär" nach dem Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetz (BTHG) nicht mehr verwendet.


Schließlich wird unterschieden, welche Altersgruppe betroffen ist:
  • Angebote für Kinder im Vorschulalter
  • Angebote für schulpflichtige junge Menschen/ Angebote für junge Menschen im Schulalter
  • Angebote für volljährige Menschen
Beispiel:

Sie suchen die Leistungsbeschreibung für eine besondere Wohnform für eine volljährige Person mit einer geistigen Behinderung.

Der Leistungstyp baut sich folgendermaßen auf:

2. Es liegt eine geistige Behinderung vor.
2.2 Es handelt sich um eine besondere Wohnform.
2.2.3 Es handelt sich um ein Angebot für volljährige Menschen.
2.2.3.1 Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung im Erwerbs- und Seniorenalter.

Für die verschiedenen Leistungstypen hat die Gemeinsame Kommission die nachfolgenden Rahmen- und Regelleistungsvereinbarungen beschlossen.
Diese können u. a. als Grundlage für neu abzuschließende Vereinbarungen nach §§ 123 ff SGB IX dienen.

Nicht für jeden Leistungstyp existiert eine Rahmen- oder Regelleistungsvereinbarung. Sollte unter dem entsprechenden Leistungstyp keine Rahmen- oder Regelleistungsvereinbarung als Link hinterlegt sein, ist gemäß § 5 Abs. 2 FFV LRV dem zuständigen Träger der Eingliederungshilfe eine individuelle Leistungsbeschreibung vorzulegen.

Nicht für jedes Leistungsangebot ist bisher ein Leistungstyp vereinbart. Ist für Ihr Angebot kein Leistungstyp vereinbart, ist gemäß § 5 Abs. 2 FFV LRV dem zuständigen Träger der Eingliederungshilfe eine individuelle Leistungsbeschreibung vorzulegen.
1. Leistungstypen für wesentlich körperlich behinderte Menschen

1.1 Soziale Teilhabe im Leistungsbereich tagesstrukturierende Angebote
Ziffer Bezeichnung


1.1.1 Angebote für Kinder im Vorschulalter


1.1.1.1 Heilpädagogischer Kindergarten für Kinder mit einer Körperbehinderung
1.1.1.2 Sonderkindergarten für Kinder mit einer wesentlichen Sehbehinderung
1.1.1.3 Heilpädagogischer Kindergarten für Kinder mit einer Hörbehinderung
1.1.1.4 Sprachheilkindergarten




1.1.2 Angebote für schulpflichtige junge Menschen


1.1.2.1 Förderschule mit Schwerpunkt motorische und körperliche Entwicklung
1.1.2.2 Förderschule mit Schwerpunkt Sprache/ Hören




1.1.3 Angebote für volljährige Menschen


1.1.3.1
Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)
1.1.3.1 Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und Tagesförderstätte
1.1.3.2
Tagesförderstätte
1.1.3.3 Tagesstruktur für wesentlich sehbehinderte Menschen
1.1.3.4 Tagesstruktur in einer stationären Einrichtung für Menschen mit einer wesentlichen Hör-/ Sprachbehinderung
1.1.3.5 Tagesstätte für ältere und vorgealterte Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung (identisch mit Leistungstyp 2.1.3.5)
1.1.3.6
Heiminterne Tagesstruktur für ältere und vorgealterte Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung (identisch mit Leistungstyp 2.1.3.6)



1.2 Soziale Teilhabe im Leistungsbereich Wohnen

Ziffer Bezeichnung


1.2.1 Angebote für schulpflichtige junge Menschen


1.2.1.1 Wohnen für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen bis zum Ende der Beschulung
  • Kinder bis zur Einschulung
  • Kinder und Jugendliche ab dem Zeitpunkt der Einschulung bis zum Ende der Beschulung
1.2.1.2 Internat für Menschen im Schulalter mit einer wesentlichen Sehbehinderung
1.2.1.3 Wohnheim/ -gruppe für Menschen im Schulalter mit einer wesentlichen Sehbehinderung
1.2.1.4 Internat für Menschen im Schulalter mit einer wesentlichen Hörbehinderung
1.2.1.5
Wohnheim/ -gruppe für Menschen im Schulalter mit einer wesentlichen Hörbehinderung
1.2.1.6
Stationäre Sprachheileinrichtung




1.2.2 Angebote für volljährige Menschen


1.2.2.1 Wohnen für Menschen mit Körperbehinderungen im Erwerbs- und Seniorenalter
1.2.2.2 Wohnheim/ -gruppe für volljährige Menschen mit einer wesentlichen Sehbehinderung
1.2.2.3 Wohnheim/ -gruppe für volljährige Menschen mit einer wesentlichen Hörbehinderung
1.2.2.4 Taubblindenzentrum



2. Leistungstypen für wesentlich geistig behinderte Menschen

2.1 Soziale Teilhabe im Leistungsbereich tagesstrukturierende Angebote

Ziffer Bezeichnung


2.1.1 Angebote für Kinder im Vorschulalter


2.1.1.1 Heilpädagogischer Kindergarten für Kinder mit einer geistigen Behinderung




2.1.2 Angebote für schulpflichtige jungen Menschen


2.1.2.1 Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung
2.1.2.2 Anerkannte Tagesbildungsstätte G für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung




2.1.3 Angebote für volljährige Menschen


2.1.3.1 Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (nur Arbeitsbereich)
(identisch mit Leistungstyp 1.1.3.1)
2.1.3.1 Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und Tagesförderstätte
2.1.3.2 Tagesförderstätte
2.1.3.5 Tagesstätte für ältere und vorgealterte Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen
(identisch mit Leistungstyp 1.1.3.5)
2.1.3.6 Tagesstruktur für ältere und vorgealterte Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen
(identisch mit Leistungstyp 1.1.3.6)



2.2 Soziale Teilhabe im Leistungsbereich Wohnen

Ziffer Bezeichnung


2.2.1 Angebote für Kinder im Vorschulalter


2.2.1.1 Wohnen für Kinder mit geistiger Behinderung bis zur Einschulung




2.2.2 Angebote für junge Menschen im Schulalter
2.2.2.1 Wohnen für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung - Schüler
2.2.2.2
Wohnen für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung und massiven Verhaltensstörungen - Schüler


2.2.3 Angebote für volljährige Menschen


2.2.3.1 Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung im Erwerbs- und Seniorenalter



3. Leistungstypen für wesentlich seelisch behinderte Menschen

3.1 Soziale Teilhabe im Leistungsbereich tagesstrukturierende Angebote

Ziffer Bezeichnung


3.1.1 Angebote für volljährige Menschen


3.1.1.1 Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) (nur Arbeitsbereich)
(Identisch mit Leistungstyp 1.1.3.1)
3.1.1.1 Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und Tagesförderstätte
3.1.1.2 Tagesstätte für Menschen mit seelischen Behinderungen
3.1.1.3 Tagesstruktur für Menschen mit seelischen Behinderungen
3.1.1.4 Tagesstruktur für chronisch mehrfachbeeinträchtigt abhängige Menschen



3.2. Soziale Teilhabe im Leistungsbereich Wohnen

Ziffer Bezeichnung


3.2.1 Angebote für volljährige Menschen


3.2.1.1
Wohnen für Menschen mit seelischen Behinderungen
3.2.2
Wohnen für chronisch mehrfachbeeinträchtigt abhängige Menschen



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln