Niedersachen klar Logo

Parkerleichterungen (Leichte Sprache)

Behinderten-Parkplätze benutzen:

Sie können auf Behinderten-Parkplätzen parken.
Wenn auf Ihrem Schwer-Behinderten-Ausweis
die Buchstaben aG stehen.
Das schwere Wort für die Buchstaben ist: Merk-Zeichen.
Oder wenn Sie einen Schwer-Behinderten-Ausweis
mit dem Merk-Zeichen Bl haben.
Oder wenn Sie eine beid-seitige Amelie haben.
Das bedeutet:
Ihnen fehlen beide Arme.
Oder Ihnen fehlen beide Beine.
Oder wenn Sie eine Phokomelie haben.
Das bedeutet:
Ihre Hände sind an den Schultern.
Oder Ihre Füße sind an den Hüften.
Oder Sie haben eine ähnliche Krankheit.
Dann dürfen Sie auf Behinderten-Parkplätzen parken.
Sie bekommen auch andere Park-Erleichterungen.
Dafür brauchen Sie einen Park-Ausweis.


Park-Ausweis zum Parken auf Behinderten-Parkplätzen
Park-Ausweis zum Parken auf Behinderten-Parkplätzen (Quelle: hildesheim.de)

Der Park-Ausweis ist in der ganzen Europäischen Union gleich.
Sie bekommen den Park-Ausweis bei einer Straßen-Verkehrs-Behörde.
In der Straßen-Verkehrs-Behörde bekommen Sie mehr Informationen.


Park-Erleichterungen ohne Behinderten-Parkplatz

Es gibt andere Park-Erleichterungen.
Die Park-Erleichterungen können Sie
bei der Staßen-Verkehrs-Behörde nachfragen.
Sie bekommen andere Park-Erleichterungen wenn:

Sie haben das Merk-Zeichen G.
Und Sie haben das Merk-Zeichen B.
Und Sie haben auch einen GdB von 80
nur für Probleme mit Ihren Beinen und Füßen.
Und wenn Sie Probleme im unteren Rücken haben
und deswegen schlecht gehen können.
GdB ist die Abkürzung für Grad der Behinderung.
Der Grad der Behinderung ist eine Zahl.
Der Grad der Behinderung sagt:
So schwer ist die Behinderung von einer Person.
Der Grad der Behinderung steht im Schwer-Behinderten-Ausweis.
Oder der Grad der Behinderung steht im Fest-Stellungs-Bescheid.
Der Fest-Stellungs-Bescheid ist ein Brief vom Amt.

Sie haben das Merk-Zeichen G.
Und Sie haben das Merk-Zeichen B.
Und Sie haben auch einen GdB von 70 und mehr
nur für Probleme mit ihren Beinen und Füßen.
Und wenn Sie Probleme im unteren Rücken haben
und deswegen schlecht gehen können.
Dazu haben Sie auch einen GdB von 50
allein für Probleme mit dem Herzen und den Atmungs-Organen.
Mit den Atmungs-Organen atmen Sie.
Zum Beispiel:
Die Lunge ist ein Atmungs-Organ.

Sie haben die Krankheit Morbus Crohn.
Und Sie haben dafür einen GdB von 60 und mehr.

Sie haben die Krankheit Colitis ulcerosa.
Und Sie haben dafür einen GdB von 60 und mehr.

Sie haben einen künstlichen Darm-Ausgang.
Und Sie haben auch eine künstliche Harn-Ableitung.
Und Sie haben dafür einen GdB von 70 und mehr.

Für die Park-Erleichterungen brauchen Sie einen Park-Ausweis.

Park-Ausweis für Park-Erleichterungen in Deutschland  
Park-Ausweis für Park-Erleichterungen in Deutschland

Der Park-Ausweis ist in ganz Deutschland gleich.
Sie bekommen den Park-Ausweis bei einer Straßen-Verkehrs-Behörde.
In der Straßen-Verkehrs-Behörde bekommen Sie mehr Informationen.


Haftungs-Ausschluss

Der Text in Leichter Sprache soll Sie nur informieren.
Der Text ist nur ein Zusatz-Angebot.
Der rechtsgültige Text ist das Gesetz.
Der Text in Leichter Sprache ist rechtsunwirksam.
Das bedeutet:
Mit dem Text in Leichter Sprache können Sie
keine
Nachteils-Ausgleiche einfordern.



Urheberrecht: Angela Tonn & Margarita Heiser


Möchten Sie uns etwas zu den Texten in Leichter Sprache sagen?
Dafür können Sie ein Formular benutzen.
Klicken Sie hier.





Liste von den Nachteils-Ausgleichen in leichter Sprache:


Möchten Sie zurück zur Übersicht über Nachteils-Ausgleiche
für behinderte Menschen in Leichter Sprache ?
Klicken Sie hier.
Dann kommen Sie zurück zur Übersicht über Nachteils-Ausgleiche
für behinderte Menschen in Leichter Sprache.


    • Hier können Sie lesen:
      Wo können Sie parken.

Parkplatz mit Rollstuhlsymbol

© Aaron Kohr - Fotolia.com

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln