Niedersachen klar Logo

Landesjugendhilfeplanung – Veröffentlichung des 6. Kommentierten Basisberichts


Der 6. Kommentierte Basisbericht zur Landesjugendhilfeplanung bereitet die Daten der Integrierten Berichterstattung Niedersachsens (IBN) auf. Die IBN ist ein ziel- und kennzahlenbasiertes Steuerungssystem für Jugendämter in Niedersachsen. Im Rahmen der IBN wurden Kennzahlen zu den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen entwickelt. Neben Kennzahlen zum Bevölkerungsaufbau werden auch Daten zur wirtschaftlichen Lage und Beschäftigungssituation, zur sozialen Lage sowie zum Bildungs- und Betreuungsbereich abgebildet. Die IBN bildet neben sogenannten „sozialen Belastungen“ wie z.B. die Verbreitung von Armutslagen, auch soziale Ressourcen ab. Hierzu gehört beispielsweise die Rate der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten oder die Kaufkraft. Anhand der Sozialstrukturmerkmale wurden insgesamt fünf Vergleichsringe gebildet.

Weitere Kapitel befassen sich mit den auf den Meldepflichten nach § 47 SGB VIII basierenden Angaben der stationären und teilstationären Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung. Erstmals gibt es außerdem einen kleinen Einblick in die Daten der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche.

Der 6. Kommentierte Basisbericht im Rahmen der Landesjugendhilfeplanung wurde Anfang Juni final in der Lenkungsgruppe erörtert und freigegeben. Laut „Rahmenvereinbarung zur Umsetzung der Landesjugendhilfeplanung auf der Rechtsgrundlage des SGB VIII“ werden die Berichte im Rahmen der Landesjugendhilfeplanung durch das MS gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden und dem Landesjugendhilfeausschuss präsentiert. Die Freigabe des Berichts durch einen Beschluss des Nds. Landesjugendhilfeausschusses ist für die Sitzung am 07.07.2020 vorgesehen. Die Veröffentlichung ist für August 2020 geplant.


Zurück zum Newsletter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln