Niedersachen klar Logo

Schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben

Leistungen des Integrationsamtes (früher Hauptfürsorgestelle)


Das Integrationsamt

  • fördert und sichert die berufliche Eingliederung von schwerbehinderten Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt.
  • berät schwerbehinderte Menschen und ihre Arbeitgeber bei der Schaffung und Sicherung der Arbeitsplätze.
  • gewährt finanzielle Leistungen an schwerbehinderte Menschen und Arbeitgeber.
  • entscheidet unter Abwägung der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen über Kündigungsanträge.

Integrationsamt: Beratung

Das Integrationsamt und seine Fachdienste beraten und informieren in allen Fragen, die mit der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen in Zusammenhang stehen. mehr

Integrationsamt: Kündigungsschutz

Das Integrationsamt entscheidet über Anträge auf Zustimmung zur Kündigung schwerbehinderter Menschen unter Abwägung der Interessen des schwerbehinderten Menschen und des Arbeitgebers. mehr

Integrationsfachdienst

bietet psychosoziale Betreuung für Menschen mit geistiger oder seelischer Behinderung sowie Hilfen für hörgeschädigte Menschen an. mehr

Finanzielle Förderung

Nach den Vorschriften des SGB IX kann das Integrationsamt finanzielle Leistungen an schwerbehinderte Menschen und an Arbeitgeber erbringen. um die Teilhabe schwerbehinderter Menschen im Arbeitsleben zu sichern. mehr

Ausgleichsabgabe

Solange Arbeitgeber die vorgeschriebene Zahl von schwerbehinderten Menschen nicht beschäftigen, haben sie für jeden unbesetzten Pflichtplatz eine Ausgleichsabgabe zu entrichten. mehr

Schulungs- und Bildungsprogramm 2020 des Integrationsamtes

Schauen Sie rein - wir haben wieder ein gewohnt umfängliches und informatives Schulungsangebot für Sie zusammengestellt. Mit dem Verzicht auf eine Papierversion und der Onlinestellung unseres Schulungs- und Bildungsprogramms für 2020 werden wir dabei flexibler auf Ihre Bedürfnisse eingehen können. mehr
Rollstuhlfahrer, Hände halten, Gesellschaft, UN-BRK, UN-Behindertenrechtskonvention  

(c) rodolphe trider - adobe.stock.com

Zum Thema weitere Informationen durch die

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln