Niedersachen klar Logo

Niedersächsische Kinder- und Jugendkommission Sitzung vom 17.06.2020

Die Kinder- und Jugendkommission (KiJuKo) führte ihre 6. Sitzung am 17. Juni erstmals in digitaler Form als Videokonferenz durch.

In dieser Sitzung haben sich die Kommissionsmitglieder mit folgenden Themen beschäftigt:

- Das Thema „Jugend ermöglichen – Freiräume für junge Menschen“ bildete den Schwerpunkt der Sitzung. Die KiJuKo weist in diesem Kontext darauf hin, wir wichtig Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit gerade auch aktuell ist. Die KiJuKo hat beschlossen, im Rahmen der Landespressekonferenz am 23.06. auf die schwierige Situation der offenen und verbandlichen Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit hinzuweisen und setzt so erstmals ihren gesetzlichen Auftrag als Lobby für Kinder und Jugendliche in dieser Form der Öffentlichkeitsarbeit um.

- Die KiJuKo hat die Universität Hildesheim beauftragt, eine Sekundäranalyse zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Niedersachsen durchzuführen. Neben vorhandenen wissenschaftlichen Studien werden auch die Mitglieder der KiJuKo selbst als Expertinnen und Experten in die Studie mit einbezogen. Die Ergebnisse sollen zum Jahresende vorliegen.

- Die Vorstellung des Konzeptes zur Umsetzung einer Website für Kinder und Jugendliche des Internetauftritts der KiJuKo durch einen Studenten der Hochschule Hannover für Medien und Design stellte einen weiteren Tagesordnungspunkt: dar.

In der nächsten Ausgabe dieses Newsletters werden nach Abstimmung über das Protokoll die Beschlüsse veröffentlicht.



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln